SPD Baiersbronn

 

SPD-Ortsverein Baiersbronn positiv gestimmt

Veröffentlicht in Ortsverein

Bei der letzten Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Baiersbronn stand die Nachbesprechung der Kommunalwahl ganz oben auf der Tagesordnung. Eingeladen waren dazu auch die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Liste. Ortsvereinsvorsitzender Jörg Marx zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der Kommunalwahl und freute sich, dass einige der Kandidierenden als Bezirksbeiräte aktiv werden, um sich weiterhin kommunalpolitisch zu engagieren.

Verbesserungsbedarf sieht er bei der Auffüllung der Liste zur Gemeinderatswahl, die dieses Jahr leider nicht voll besetzt werden konnte. SPD-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gaiser zeigte sich ebenfalls zufrieden mit dem Ergebnis, bedauerte aber, dass es in Friedrichstal knapp nicht für einen weiteren Sitz im Bezirksbeirat gereicht habe. Positiv für die SPD-Fraktion im Gemeinderat ist auch, dass die SPD einen 2. Sitz im Technischen Ausschuss besetzen konnte. Matthias Lindner zeigte sich erfreut, dass einige junge Kandidatinnen und Kandidaten für die SPD-Liste gewonnen werden konnten, sieht aber insgesamt noch Nachholbedarf, sowohl weibliche als auch junge Kandidaten für die Kommunalpolitik zu begeistern. Im Anschluss wurde intensiv darüber diskutiert, welche Themen als Nächstes in Angriff genommen werden sollen sowie ein weiterer Arbeitstermin für den September festgelegt. „Es darf in Zukunft gerne etwas politischer werden“, so Jörg Marx, der erfreut war über die positive und motivierte Stimmung.

 
 

WebsoziInfo- News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de