SPD Baiersbronn

 

Wer ist die neue Kreisvorsitzende Viviana Weschenmoser?

Veröffentlicht in Aktuelles


Viviana Weschenmoser

Vielleicht hast du es schon in der Zeitung, auf Facebook oder von einem oder einer unserer Genossinnen und Genossen erfahren. Die Kreisdelegiertenkonferenz hat einen neuen Kreisvorstand gewählt und mich zur Vorsitzenden. 

 

Ich möchte mich dir in diesem Schreiben vorstellen und meine Ideen für die Arbeit im Kreisverband umschreiben. 

 

Ich heiße Viviana Weschenmoser, ich bin 30 Jahre alt, wohne in Horb und bin Studentin. Seit 2006 bin ich Mitglied der SPD. 

 

Derzeit begleite ich folgende politische Ämter: Ich bin (noch) Ortsvereinsvorsitzende und Stadträtin in Horb, bin Kreisvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und Beisitzerin im Kreisvorstand der Jusos. Ebenfalls bin ich auf Landesebene Beisitzerin im Vorstand der SPD Baden-Württemberg und dem Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen. Ich habe mich darüberhinaus entschieden der Demokratischen Linken (DL21) beizutreten und fungiere auf Landesebene als Sprecherin, gemeinsam mit einigen weiteren Genossinnen und Genossen. 

 

Ich gestalte Meine Freizeit, wie du vielleicht vermutest, gerne mit und für die Sozialdemokratie. Aber das ist nicht alles wofür ich mich gerne einsetze. Ich bin Vorsitzende des Horber Marmorwerk Vereins (ein Verein für junge Erwachsene mit Jugendhaus), bin Beisitzerin der AWO Horb und des DMB Kreis Freudenstadt, ich engagiere mich bei den Weltbürger*innen, sowie dem Tierschutzverein Horb, unterstütze unseren Jugendgemeinderat, aber auch das Mini-Rock-Festival und haben den Freundeskreis Asyl Horb mitbegründet und lange begleitet.

 

All diese Aktivitäten verraten was mich antreibt: Ich engagiere mich gerne, um für ein bisschen mehr Gerechtigkeit in der Welt zu sorgen. Ungerechtigkeit ist das was ich kaum ertragen kann. Gleich gefolgt von Stillstand. Für beides bietet die Politik ein weites Feld zur Verwirklichung und die Notwendigkeit hierfür sehen und spüren wir sicherlich alle. 

 

Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, welches mir die Delegierten geschenkt haben und hochmotiviert mit dem neuen Vorstand die Arbeit für die Sozialdemokraten- und Demokratinnen anzugehen.

 

Ich freue mich natürlich auch ganz besonders darauf mit dem neuen Kreisvorstandsteam die Köpfe zusammen zu stecken und mit ihnen zu beraten, zu diskutieren, zu politisieren und Spaß zu haben. 

 

Ich und wir, würden uns sehr freuen wenn wir dich bei unseren Veranstaltungen und offenen Sitzungen begrüßen dürften. Auch hoffe ich auf deinen Input, dein Feedback und deine ganz individuelle Expertise. 

 

Ich freue mich auf spannende Zeiten, angeregte Diskussionen und Veränderungen,

 

Glück auf und Freundschaft!

 
 

Homepage SPD Kreisverband Freudenstadt

WebsoziInfo- News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von info.websozis.de